Geschichte

Wer ist der Traditionsverein aus Hütteldorf?

Der SK RAPID wurde am 8. Jänner 1899 gegründet und ging aus dem im September 1898 gegründeten "1. Wiener Arbeiter Fußballklub" hervor. Seit dem Jahre 1911 gehört der SK RAPID in Österreich der höchsten Spielklasse an. RAPID gewann die erste Fußballmeisterschaft 1911/12 und hält heute bei der nationalen Rekordzahl von 32 Meistertiteln. Auch den 1918/19 erstmals durchgeführten österreichischen Cup gewann RAPID als erster Verein.
Das kampfbetonte Spiel der Hütteldorfer zog von jeher die Zuschauermassen an. Die "Rapidviertelstunde" und der "Rapidgeist" sind kein Märchen, sondern eine Legende. RAPID gibt nie ein Spiel verloren und hat in der Vergangenheit zahllose verloren geglaubte Spiele noch in einen Sieg verwandelt.
Vor dem zweiten Weltkrieg und in den fünfziger Jahren gehörte RAPID zu den besten Vereinsmannschaften in Europa.

Nach wie vor gilt der Rekordmeister als populärster Fußballverein Österreich. In der Saison 2004/05 holte Rapid den ersten Meistertitel seit 1996, der Zuschauerschnitt explodiert förmlich und mit fast 15.000 Besucher pro Match wurde an die glorreichen Zeiten der 50er und 60er Jahre erinnert.
Drei Jahre später konnte Rapid noch eins draufsetzen: in der Saison 2007/08 erspielten sich die Hütteldorfer den 32. Meistertitel der Vereinsgeschichte. Etliche Spiele der Grün-Weißen waren ausverkauft, sodass der Zuschauerschnitt noch einmal anstieg. In dieser Saison gelang Rapid auch das Kunststück, den damals amtierenden Meister und Tabellenführer Red Bull Salzburg im eigenen Stadion in Salzburg mit 7:0 zu deklassieren.

 

Zufallsbilder

Highslide JS

Highslide JS

Highslide JS

Highslide JS

"PRO RAPID" Erster Südtiroler Rapid Wien Fanklub -  info@prorapid.net
Apycom jQuery Menus