Vereinsphilosophie

Der SK Rapid Wien ist kein Verein wie jeder andere. Der Rekordmeister gilt in Österreich als der mit Abstand populärste Verein des Landes und ist auch über die Grenzen hinaus sehr bekannt.
Im Gegensatz zu anderen Fußballteams - wie etwa Red Bull Salzburg - enthält der Vereinsnamen von Rapid keinen Sponsor, in Hütteldorf ist man strikt gegen den Kommerz im Fußball. Mäzen machen die Fußballvereine immer mehr zu Wirtschaftsunternehmen und drängen die schönste Nebensache der Welt fast in den Hintergrund. Bei Rapid ticken die Uhren diesbezüglich noch etwas anders, auch aufgrund der noch kleineren Vereinsstrukturen, aber vor allem wegen der unbeschreiblichen Fankultur.
Der 12. Mann war und ist bei Rapid das Um und Auf. Nur mit der Unterstützung der fanatischen Fans ist der Verein in der Lage, den kapitalistischen Vereinen das Wasser zu reichen und auch heute noch nationale sowie internationale Erfolge zu feiern. Die besten Beispiele dafür sind etwa das Weiterkommen im Jahr 2009 in der Qualifikation zur Gruppenphase der Euroliga gegen Aston Villa und der 3:0 Heimerfolg gegen den damals in der deutschen Bundesliga noch ungeschlagenen Hamburger SV.
Man kann glücklich sein, dem 1. Südtiroler Rapid Wien Fanklub PRO RAPID anzugehören, so eine Traditionsmannschaft zu unterstützen und noch einem originalen Fußballklub die Daumen zu drücken – Forza Rapid, ein Leben lang!

 

 

Zufallsbilder

Highslide JS

Highslide JS

Highslide JS

"PRO RAPID" Erster Südtiroler Rapid Wien Fanklub -  info@prorapid.net
Apycom jQuery Menus